Betriebliche Altersversorgung

Dass die gesetzliche Rente in Zukunft nicht mehr ausreichen wird, ist sicher. Daher gewinnen die betriebliche und die private Altersvorsorge stark an Bedeutung. Beiersdorf nimmt diese Verantwortung ernst und unterstützt seine Mitarbeiter, wenn sie für ihre individuelle Altersvorsorge aktiv werden wollen. In verschiedenen Angeboten bieten sich Mitarbeitern attraktive Möglichkeiten, einen Teil ihres Bruttogehalts als Altersvorsorge anzulegen - und hierauf Förderbeträge von Beiersdorf zu erhalten.

Wenn Sie sich weiter über die betriebliche Altersvorsorge informieren möchten, werfen Sie einen Blick in das Beiersdorf Intranet. Unter „Wir Mitarbeiter / Personalthemen / Betriebliche Altersvorsorge“ finden Sie Informationen zur beitragsorientierten Altersversorgung (FlexiRent), zur tariflichen Altersvorsorge (Zusatzversorgung) und zur Berufsunfähigkeitsabsicherung. Konkrete individuelle Anfragen könnten Sie gern an das Persion Team richten.

Pension Team

Tel.: +49 (0) 40 4909 -3480
Tel.: +49 (0) 40 4909 -3112

Die beitragsorientierte betrieblichen Altersversorgung

An der beitragsorientierten Altersversorgung können alle befristet oder unbefristet beschäftigten tariflichen und außertariflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter teilnehmen, deren Arbeitsverhältnis länger als 6 Monate besteht. Sie verbindet die Möglichkeit – ähnlich der privaten Altersvorsorge – selbst festzulegen, wieviel Geld man monatlich oder jährlich für die Altersvorsorge zurücklegt (ein bestimmter Mindestbeitrag muss eingehalten werden) mit den Vorteilen der betrieblichen Altersversorgung.  Das heißt, Sie erhalten bei eigener monatlicher Teilnahme eine monatliche Förderung durch Beiersdorf. Darüber hinaus gelten die weiteren Vorteile der betrieblichen Altersversorgung, z.B. die Zahlung der jährlichen Chemieförderung und die Übernahme der Verwaltungskosten durch Beiersdorf.

Unsere Angebote zur Zusatzversorgung

An der tariflichen Altersvorsorge können alle unbefristet beschäftigten tariflichen und außertariflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Auszubildende teilnehmen, deren Arbeitsverhältnis länger als sechs Monate besteht. Dafür können Sie Beträge aus Ihren jährlichen Einmalzahlungen verwenden (Urlaubsgeld, Jahressonderzahlung). Verschiedene Vertragspartner stehen Ihnen zur Verfügung: Sie können einen klassischen Direktversicherungsvertrag abschließen. Beiersdorf hat hierzu einen Gruppenversicherungsvertrag mit der Allianz Lebensversicherungs-AG abgeschlossen. Für die Allianz haben wir uns entschieden, weil sie ein gutes Leistungsniveau garantiert.

Die zweite Möglichkeit bildet der ChemiePensionsfonds. Er gehört zu den Marktführern der Pensionsfonds und legt die Beiträge seiner Teilnehmer chancenorientiert am Kapitalmarkt an.

Eine weitere Möglichkeit ist die Einzahlung in eine Berufunfähigkeitsversicherung. Hier arbeitet Beiersdorf mit der Generali Versicherung als großem Anbieter zusammen.

Chemieförderung

Alle Mitarbeiter und Auszubildenden, die länger als sechs Monate bei Beiersdorf arbeiten, können diese Leistung in Anspruch nehmen. Die einzige Bedingung: die Leistungen müssen im Rahmen der beitragsorientierten betrieblichen Altersvorsorge (FlexiRent oder der Zusatzversorgung) verwandt werden. Wie hoch genau Ihr Entgeltumwandlungsgrundbetrag ist, richtet sich nach dem Tarifvertrag. Wenn Sie teilzeitbeschäftigt sind, haben Sie natürlich einen entsprechenden anteiligen Anspruch.

Wenn Sie Fragen zur betrieblichen Altersversorgung haben, helfen Ihnen Ihre Ansprechpartner im Bereich Pension Team weiter.